Ich finde die Kleider schön, die eine Seele, ein Geheimnis haben. Ein Kleidungsstück soll kleiden oder einem Zweck dienen, oder schön, attraktiv machen oder entspannen und gute Laune verbreiten. Man könnte die Bezeichnungen eben anders nebeneinander stellen, wäre auch gut …

Kleider sollen eine Frau ergänzen und kleiden, am besten. Meine Kleider sollten Spaß machen, beim Anziehen und beim Tragen, Und immer wieder anziehen! Uns einfach schön kleiden.

Ich mache Einzelteile, die den Stil prägen, und kleine Serien. Die Kleider sind oft aufwendig, aus vielen, sehr verschiedenen Stoffen genäht, in Farben, die überraschend verwandt und richtig  wirken! Das alles fügt sich zu einem Kleiderbild oder Jackenbild zusammen. Die Serien nenne ich „Zeitreisenkleider”, wenn Modegeschichte im Spiel ist, z.B. die 30-er oder 50-er Jahre oder „Spitzen Spitzenteile”, bei einer Serie aus tollem Spitzenstoff aus der Schweiz oder „Sweatties” bei weichen Kuschelteilen…

Menü schließen